PIC För­der­preis 2016

Foto: © 2016 Ricarda Piotrowski / Team Uwe Nölke | Fotografie & Film für Menschen & Unternehmen

Der Mann kniet nieder, aber es ist kein Motiv der Ehrfurcht. Hermann Dörre will dem nahe sein, was er betrachtet, auf bequeme Weise und in der notwendigen Ruhe, um einen Eindruck zu bekommen und ihn wirken zu lassen um im Anschluss, viel später, sein Urteil zu finden. Am 3. März fand die Jurierung zum diesjährigen PIC-Förderpreis 2016 im Fotostudio der Fachhochschule Würzburg statt, Bilder der Jurierung gibt es auf der Facebook-Seite des Verbandes, aber das hier ist mein persönliches Lieblingsmotiv dieses Nachmittags – obwohl ich selbst in der Unschärfe verschwinde.

Es war spannend und aufregend, mit anderen gemeinsam eine Gewichtung zu finden, alles Menschen aus der Branche und mit ernsthafter Haltung gegenüber Fotografie als Idee und als Handwerk. Unter den eingereichten Portfolios waren sie alle zu finden, die professionellen und hilflosen, die intellektuell ambitionierten und die, denen man die Suche nach Neuem ansah, und sei es nur neu für ihre Besitzer selbst.

Natürlich gab es auch jene, die eine Vorstellung davon hatten, wie man an so etwas herangehen könnte, ihre Arbeiten voller Zitate und Sehgewohntem, es ist anzunehmen, dass sie ihren Weg machen werden – Politik und Strategie funktionieren. Faszinierend für mich waren aber besonders die wenigen, denen man Versuch und Irrtum erlebte, bei denen man im wahrsten Sinne des Wortes sehen konnte, dass sie zwar ihre Arbeit ausbreiteten, aber selbst kaum ahnten, welche Motive einen tatsächlichen Weg eröffneten. Das Urteil, sicher grundsätzlich eine Kernkompetenz in der Fotografie.

Toller Nachmittag, vielen Dank an PIC und die Mitjuroren: Elke Latinovic MA (Senior Photo Editor, C3 Creative Code and Content GmbH); Andy Scholz (Foto- und Video-Künstler sowie Dozent an der Universität Regensburg); Natalia Luzenko (Fotografin, Vorsitzende des Fachausschuss PIC Förderpreis); Hermann Dörre (Fotograf, stv. PIC-Vorstandsvorsitzender); Uwe Nölke (Fotograf, PIC-Vorstandsmitglied). Mehr zum PIC Förderpreis auf der Homepage des Verbandes oder der PIC Fanpage bei Facebook.

Mittlerweile sind die Gewinner bei einem Workshop in Neuss vorgestellt worden: Christine Charlotte Iwanuik, Sarah Julia Acker, Michael Geßner, Elisabeth Eichler, Matthias Ferdinand Döring und Saskia Uppenkamp – Glückwunsch, tolle Arbeiten.