Cof­fee­shop

Foto: Plakat (1967) von Wim Crouwel, via Flyer Goodness

Auf dem Kurz­trip nach Ams­ter­dam habe ich nicht ge­kifft, war aber den­noch für Stun­den wie im Rausch. Zum ers­ten Mal be­wusst eine Ar­beit von Wim Crou­wel ge­se­hen, ein Pla­kat im Stede­li­jk, bei­na­he so alt wie ich und doch un­fass­bar mo­dern. Ich bin mit viel Neu­gier­de heim­ge­kom­men, habe das Pla­kat auf ei­ner Sei­te vol­ler tol­ler Din­ge (Fly­er Good­ness) ge­fun­den und ein klei­ne Film­chen über den Mann auf ei­ner an­de­ren tol­len Sei­te (Sub­ma­ri­ne Chan­nel).

In­spi­rie­rend, die Welt hier drin­nen und dort drau­ßen. Falls man es schafft, sich für Mo­men­te selbst zu er­lau­ben, all das Häss­li­che zu ver­ges­sen.